Wahn

Du liebst mich nicht. Du siehst mich nicht. Du nimmst mich nicht wahr. Du denkst, ich sei verrückt. Verrückt. Verrückt. Verrückt. Du bemitleidest mich nicht. Nein, du verachtest mich. Verachtung. Verachtung. Verachtung. Du kennst mich nicht. Du willst mich nicht. Ich sehne mich. Sehnsucht. Sehnsucht. Sehnsucht. Du küsst mich nicht. Du nimmst mich nicht. Nur meinen Körper. Beschmutzt. Beschmutzt. Beschmutzt. Du kannst mich nicht leiden. Wieso tust du mir das an? Ich kann nicht mehr. Ich kann nicht mehr. Ich kann nicht mehr. Du hörst nicht auf. Du tust mir weh. Du verletzt mich so. Erlöse mich. Erlöse mich. Erlöse mich. Du bist immer da. Du bist niemals hier. Du lässt mich alleine. Du gibst mir keinen Trost. Gib mir Trost. Trost. Trost. Trost. Ich brauche dich. Bitte sieh mich doch. Geh noch nicht. Bleib hier. Verschwinde! Verschwinde! Verschwinde! Du bist nicht echt. Du bist nicht hier. Du bist in meinem Kopf. Ich bin nicht normal. Nicht normal. Nicht normal. Nicht normal. Du dringst in mich ein. Immer wieder. Du zerfrisst meinen Leib. Dir gehört meine Seele. Meine Seele. Meine Seele. Meine Seele. Wieso hasst du mich? Bitte verlass mich nicht. Sonst bleibt nur Hass. Nur Hass. Nur Hass. Nur Hass.


Dieser Beitrag wurde im Rahmen des Projekt txt verfasst. Das Schlüsselwort lautet Wahn.

Über Meichy

Meichy // 24 // Sozialarbeiterin mit einer Leidenschaft für das geschriebene Wort // Kontakt: meichy@gmx.at
Dieser Beitrag wurde unter Melancholie, Prosa abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s