Archiv des Autors: Meichy

Über Meichy

Meichy // 24 // Sozialarbeiterin mit einer Leidenschaft für das geschriebene Wort // Kontakt: meichy@gmx.at

Narrenfreiheit

„Weißt du noch, als du sagtest, sobald du finanziell unabhängig seist, würdest du den Kontakt zu deinem Vater abbrechen?“ Ja. „Und weißt du noch, als du vor etwa einem Jahr gemeinsam mit deiner Therapeutin einen Brief verfasst hast, in dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Melancholie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Pro-Tipps: Anmachsprüche

Ab etwa zwei Promille Alkohol im Blut habe ich bekanntlich kein Schamgefühl mehr. Darum fällt es mir da besonders leicht, für euch diverse Anmachsprüche auszuprobieren, die ich in den letzten Jahren anderen Menschen geklaut habe. Hier also die Top 5 meiner liebsten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pro-Tipps, Spaß | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Verklären

Du verwirrst mich. Weißt du, das hast du schon damals, als ich dich das erste Mal gesehen hab. Du erinnerst dich bestimmt nicht daran, es ist Jahre her und wir waren alle betrunken. Damals hast du dich über mich lustig … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Prosa | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Weiße Haut

Deine Haut ist schneeweiß. Niemals habe ich sie so gesehen. In meiner Erinnerung war deine Haut immer rosig und gebräunt. So als würdest du täglich von der Sonne in deinem Gesicht wachgeküsst. Deine Augen sind fest verschlossen. Niemals habe ich sie so … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fragmente | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Habseligkeiten

Wenn das Leben einfacher wäre, das sagst du, dann wärst du jetzt bei mir. Wenn du könntest, das meinst du, würdest du all deine Habseligkeiten packen und dich auf den Weg machen. Du würdest gerne, so behauptest du, ganz nah … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fragmente | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Unser Wir

Ich sehne mich sehr zu diesem Punkt zurück, wo es ein wir gab. Wo es nicht nur du und ich waren, die verzweifelt versuchten, ein wir zu sein. Sondern damals, als wir es einfach waren, dieses wir. Ich kann mich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anekdoten aus meinem Leben | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Blind

Jeden Morgen, wenn ich die Augen öffne und sehe, dass deine Betthälfte noch immer leer ist, trübt sich mein Blick sofort. Nur während eines kurzen Momentes, zwischen dem Aufwachen und Realisieren, dass du immer noch weg bist, kann ich noch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Melancholie, Prosa | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

Crazy Hardcore Shit 19

Mittlerweile verstehe ich ja Animal Hoarder. Ich hab zurzeit das Bedürfnis, mir noch etwa 47 Haustiere anzuschaffen. Noch siegt meine Vernunft. Glaube ich. Es fühlt sich echt mies an, sich von einem Flüchtling in der Disco auf ein Getränk einladen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Crazy Hardcore Shit, Spaß | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Zigarettenglut

Es ist bereits Frühling, aber in den Nächten legt sich immer noch eine dünne Schicht aus Eis über die Scheiben der Autos. Es ist schon längst dunkel geworden und eigentlich zu kalt um noch ohne Jacke am Balkon zu stehen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Melancholie, Prosa | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Wahn

Du liebst mich nicht. Du siehst mich nicht. Du nimmst mich nicht wahr. Du denkst, ich sei verrückt. Verrückt. Verrückt. Verrückt. Du bemitleidest mich nicht. Nein, du verachtest mich. Verachtung. Verachtung. Verachtung. Du kennst mich nicht. Du willst mich nicht. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Melancholie, Prosa | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen