Schlagwort-Archive: Traum

Ich hätte dich küssen sollen

Ich wälze mich im Bett und komme nicht zur Ruhe. Die Laken werfen zu viele Falten und ich finde keine Position, in der meine Muskeln nicht irgendwann zu schmerzen beginnen. Viele Erinnerungen, Fragen, Bilder, Ängste tauchen in mir auf und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Prosa | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Traumdenken

„In diesem Traum… Wie hat er da reagiert, als sie ihm all das, was er Ihnen angetan hat, vorgeworfen haben?“ „Er hat ganz fürchterlich geweint und immer wieder geschluchzt, wie Leid ihm alles täte und dass er alle Schuld auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Melancholie | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

Ich denke, du träumst

„Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum“, sagst du, als würdest du dich selbst daran halten. Doch ich weiß, dass das nicht so ist. Vielleicht bin ich die Einzige, die es weiß. „Aber wenn man sich alle Träume erfüllt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Melancholie, Prosa | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Karma?

Weil alles gut wird Irgendwann Schließ ich die Augen Und träume Wenn ich sie dann öffne Ist es vorbei So muss es schließlich sein Das Gleichgewicht Irgendwann ist da ein Sinn Ein Stück von Karma Ist wohl die Gerechtigkeit Die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Poesie | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Träumen – Erinnern – Wundern

Und dann träume ich von dir. Träume, du hättest mir einen Brief geschickt, in dem du schreibst, du würdest mich lieben und vermissen. Träume, ich würde mit dem Brief in meinen Händen aus Freude tanzen. Träume, ich würde zu deinem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Prosa | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Nur von dir geträumt

Ich habe geträumt Von dir Wir waren an einem Ort Wo ich gewiss niemals mit dir sein werde Wir haben uns dort geliebt Du hast mich überall dort berührt Wo ich es besonders mag Als hättest du es gewusst Wir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Poesie | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

Dein Apfelsaft

Tagebucheintrag vom 29.10.2006: „Es ist vorbei. Die schlimmsten Ängste und Befürchtungen sind wahr geworden. […] um 19 Uhr hat sie zu atmen aufgehört. Sie ist ganz friedlich gestorben und war nicht alleine. Aber ich wollte sie doch noch einmal sehen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anekdoten aus meinem Leben, Poesie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 7 Kommentare